Presse-Archiv

NIN-Infos

Links

Updates

Gästebuch

Suche

Impressum

 

 zurück zur Übersicht

Kommen wir zur ersten Tradition:

Wir schlagen alles kurz und klein, was bei drei nicht hinterm nächsten Baum verschwunden ist. Neben sämtlichen Instrumenten wie Keyboards, Gitarren aber auch Mikrofonständern, dürfen gerne auch die Kollegen mitspielen. Man(n) ist eben für Gleichberechtigung, wie man bei einem Blick auf die 2. Tradition sehen kann.

     

   

   

 

  

  

  

 

  

  

 Was macht man aber mit dem Schrott der übrigbleibt? Es gibt immer Leute, die für solche Spenden dankbar sind. Also wird alles aufgesammelt und weiterverschenkt. Im Tourbus muss schließlich Platz gemacht werden für neue Instrumente.

 

Wobei man sich dann wieder fragt, warum Trent im Jahre 2005 so flunschig war, als bei einem Sturm (Interlaken Regenchaos) durch einen dummen Unfall seine Gitarren zertrümmert wurden... er hätte es doch später selbst erledigt.