.

 

 

Presse-Archiv

NIN-Infos

Links

Updates

Gästebuch

Suche

Impressum

 

 zurück zur Übersicht

 

zurück zu Nothing Records

Lemko Hall

 

Die Lemko Hall wurde 1910 gebaut und von dem Architekten James L. Cameron entworfen. Das Gebäude hat folgende Adresse: W11/Literary Road oder auch  2335 W. Eleventh Street (das ist ein wenig verwirrend, da im Internet mehrere Adressen kursieren) und es ist nicht quadratisch sondern dreieckig, was man dank Google-Maps sehr schön sehen kann. Das Gebäude liegt in dem Stadteil oder auch eingemeindeten Bereich Namens "Tremont". Das Gebäude war auch Filmkulisse für eine Szene des Filmes "The Deer Hunter" (dt. Titel: Die durch die Hölle gehen) von 1978 mit Robert de Niro, Christopher Walken und Merryl Streep. Eine Hochzeitszene wurde dort gedreht. Ein kurzes Stück von der Lemko Hall ist eine Kirche, dort wurden auch ein paar Szenen gedreht.

Die Lemko Hall war ursprünglich ein Treffpunkt für Menschen aus Lemkovina (keine Ahnung, was das auf deutsch heißt), einer slavischen Gegend in den Karpatischen Bergen. Cleveland hatte die größte Gemeinde von Einwanderern aus dieser Gegend und Stammsitz ihres "Lemko Social & Civic Club". 1946 zogen sie dann in die nach ihnen benannte "Lemko Hall". 1987 wurde das Gebäude an Chick Holtkamp verkauft und einer eher kommerziellen Nutzung zugeführt. 1995 waren folgende Firmen in dem Gebäude ansässig: Go Modern (Möbelhänder), Abram-Ross Co. (Graphik Design), Richardson Design (Innenarchitektur) und der Nothing Records Music Store. 1988 ist das Gebäude zu einem "landmark" (= Sehenswürdigeit???) erklärt worden.

 

oben